Agile Software­entwicklung und Produktentwicklung

Werte schaffen für Ihr Unternehmen: Wir entwickeln individuelle Software mit agilen Methoden und modernen Technologien


Wir entwickeln seit 30 Jahren Software für unsere Kunden. Unsere Softwarelösungen sind weltweit erfolgreich im Einsatz. Wir beherrschen ein breites Spektrum an Plattformen und Technologien. Und wir sind sicher und souverän im Umgang mit den wichtigen Tools und Methoden. Was uns wichtig ist: Wir legen großen Wert auf eine ganzheitliche Betrachtung aus verschiedensten Blickwinkeln.

Unser Weg: Seit über 10 Jahren setzen wir konsequent auf agile Softwareentwicklung – weil wir davon überzeugt sind, dass sich die Software-Herausforderungen von heute nur mit offenem Denken lösen lassen. Die Erfahrung aus Dutzenden erfolgreichen Projekten hat diesen Weg bestätigt: Pauschale (One-fits-all-)Lösungen gibt es nicht! Lösungsmöglichkeiten entwickeln und erproben wir direkt und im Dialog mit unseren Kunden.

Die Vorteile von agiler Softwareentwicklung mit OHB Digital Services

  • Agilität: Wir arbeiten konsequent agil. So reduzieren wir Risiken – und kommen schneller zur richtigen Lösung.
  • Integrierter Softwareentwicklungszyklus: Wir integrieren Anforderungen und Bedürfnisse der User von Security, Entwicklung, Testing, IT-Operations und Service in einen eng gekoppelten Zyklus. Kunden können direkt mitreden oder mitentscheiden – wenn sie wollen.
  • Cross-funktionale Teams: Unsere IT-Pioniere bringen unterschiedliches Fachwissen mit. Wir stellen das Team so zusammen, dass es perfekt zu Ihrem Softwareprojekt passt.
  • Anforderungsmanagement: Unsere IREB-zertifizierten Fachleute nähern sich den Problemen aus verschiedenen Perspektiven. Dabei haben wir immer den User und den Kunden im Fokus. 
  • Qualitätssicherung & Testing: Unser Fokus ist Software mit hohen Qualitätsstandards. Unsere Softwarespezialisten mit ISTQB-Zertifizierung beweisen das täglich.
  • DevOps: Unsere Produktentwicklungteams entwickeln, pflegen und warten die Software. So erzeugen wir hohe Verantwortung und vermeiden Störungen. 
  • Automatisierung: Unsere Tests und Operations sind hochgradig automatisiert – natürlich mit Infrastructure as Code und TDD.
  • Moderne Webapplikationen: Unsere Anwendungen nutzen neueste Webtechnologie – meistens auf Basis von Angular oder Vue.
  • Mobile Apps: Wir entwickeln custom iOS und Android Apps, wenn native Clients vorteilhaft sind.
  • Low Code: Für besonders kostensensible Bereiche bauen wir mit Low-Code-Plattformen einfache universelle Apps.
  • Security by Design: IT-Security ist bei uns untrennbarer Bestandteil des Designs.
  • Softwarearchitektur: Unsere CPSA-FL- und CPSA-AL-zertifizierten Architekten schreiben selbst jeden Tag Software. Deshalb analysieren und entwickeln sie Softwarearchitekturen, die die Qualitätsansprüche und Anforderungen der Kunden genau treffen.

Ihr Vorteil: ein klarer Ansatz für die Entwicklung moderner Applikationen. Wir denken integriert, agil, team-basiert und haben alle Prozess-Aspekte im Blick – vom sicheren Design bis zum skalierbaren Deployment der Lösungen auf Cloud-Plattformen.

Der Grundgedanke bei agiler Softwareentwicklung: Das Projekt wird nicht minutiös durchgeplant, sondern startet schnell. Während der Entwicklung sorgt ein rigoroser Feedbackzyklus mit dem Kunden dafür, dass Anpassungen schnell besprochen und umgesetzt werden können, während sich die Software kontinuierlich dem Ziel nähert. Alle Ansätze und Methoden im agilen Vorgehen sind transparent und ermöglichen Einblicke und Anpassungen. Der Vorteil gegenüber starren und festgelegten Entwicklungsprozessen: Risiken im Entwicklungsprozess werden minimiert und Systeme kommen schneller zum Einsatz.

Was interessiert Sie an agiler Softwareentwicklung mit OHB Digital Services?
 

Beratung
Wir starten mit intensiver Beratung – nicht mit irgendeiner Softwareentwicklung

Spezifische Lösungen
Kundenspezifische Softwareentwicklung – für Probleme, die noch nicht gelöst sind

Agil
Die Vorteile von agiler Softwareentwicklung

Zusammenarbeit
Mit dem Kunden eng verdrahtet: Warum wir auf agile Softwareentwicklung setzen

Mehrwert
Wie wir mit agiler Softwareentwicklung echten Mehrwert schaffen

Kontrolle
Agile Software macht den Wandel kontrollierbar

Cloud-Lösungen
Wir setzen bei agiler Softwareentwicklung auf Cloud-Plattformen

Methoden
Nicht nur Scrum: Diese Methoden für agile Softwareentwicklung setzen wir ein

Etabliert
Individualsoftware mit etablierter Technologie
 

Für diese Unternehmen haben wir agile Softwareprojekte realisiert

IT Beratung

Wir starten mit intensiver Beratung – nicht mit irgendeiner Softwareentwicklung 

Ein neues Projekt beginnt bei uns nicht mit der ersten Codezeile. Es beginnt mit einem Kundengespräch. Oder mit vielen Kundengesprächen. Mit einer intensiven und ausführlichen Beratung. Denn bevor wir anfangen, wollen wir ganz genau verstehen, worum es geht. Erst wenn wir Ihr Problem kennen, können wir empfehlen, wie Sie Ihre finanziellen Ressourcen optimal einsetzen können. 

Warum beraten wir intensiv bei agiler Softwareentwicklung?

Wir könnten es uns einfach machen und erst mal loslegen. Doch unsere Erfahrung aus über drei Jahrzehnten zeigt: Das ist keine gute Idee. Denn es ist viel besser (und effizienter), wenn wir nur so viel – und so lange – entwickeln, wie es für das Produkt angemessen ist. Aber nicht mehr. Deshalb nehmen wir uns viel Zeit, um Ihrem Kernproblem auf den Grund zu gehen. Auf dieser Basis entwickeln wir Lösungsmöglichkeiten: die Software, die Sie brauchen. Das ist kundenspezifische Softwareentwicklung (Custom Software Development).

„Manchmal haben unsere Kunden beim Kennenlernen sehr genaue Vorstellungen, was sie möchten. Manchmal haben sie nur eine erste Idee. Und manchmal haben sie bereits eine Software, sind aber unzufrieden damit. Dem Kern der Sache wollen wir mit intensiver Beratung auf die Spur kommen.“

IT-Pionier Detlef Pahl - Leiter Individuelle Softwareentwicklung OHB Digital Services


Kundenspezifische Softwareentwicklung – für Probleme, die noch nicht gelöst sind

Beim Blick in einen beliebigen App Store könnte man meinen: Es gibt schon für alles eine App oder Software. Das ist aber nicht so. Nicht jedes Problem ist schon gelöst. Und: Manche Lösungen passen nicht zu den individuellen Bedürfnissen eines Unternehmens. Deshalb entwickeln wir Individualsoftware – für all die ungelösten Softwareprobleme da draußen.

3 häufige Gründe, warum Kunden uns mit der Entwicklung von Custom-Software beauftragen:

  1. Geschäfts- oder Produktidee: Der Kunde hat die Idee für ein neues Geschäftsmodell oder ein neues Produkt. Er weiß auch schon, dass er Software braucht, die ihm dabei hilft, seine Unternehmensziele zu erreichen. Wir helfen ihm dabei, dass er sich nicht verzettelt. Dafür fokussieren wir in der Softwareentwicklung auf das, was den Mehrwert erzeugt, und lassen weg, was nichts bringt, aber viel kostet. 
  2. Automatisierung: Der Kunde will Automatisierungsprozesse im Unternehmen möglichst effizient vorantreiben. Dafür braucht er eine individuelle Softwarelösung. Die Software soll die Besonderheiten des Unternehmens berücksichtigen, aber nicht teuer sein.
  3. Technologieführerschaft: Der Kunde möchte die Technologieführerschaft übernehmen (oder behalten). Für einen neuen Markt oder ein neues Geschäftsfeld. Auf neuem Terrain erfolgreich sein. Zu diesem Anspruch gehört oft eine Custom-Software-Lösung, die genau zum Geschäftsfeld oder Markt passt.
Softwareentwicklung

Sie brauchen eine Individualsoftware und möchten Beratung?
Sprechen Sie mit den IT-Pionieren! 

Schreiben Sie uns

Die Vorteile von agiler Softwareentwicklung

Die Digitalisierung beschleunigt und verändert die Welt. Das wird so bleiben. Neue Geschäftsmodelle setzen etablierte Unternehmen unter Druck. Software ist heute der Dreh- und Angelpunkt jedes Unternehmens. Aber: Die Kosten für Software steigen und steigen (und steigen). Der Druck auf Qualität und Leistung der Produkte steigt auch.

Fokus auf das, was wirklich wichtig ist

Viele Unternehmen denken deshalb um. Sie stellen sich die Kernfrage: „Wie bringen wir unsere strategischen Softwareprojekte ins Unternehmen oder in den Markt?“ Früher bauten Softwareunternehmen die „große Lösung“. Heute setzen immer mehr Unternehmen auf Proof of Concepts oder MVPs (minimum viable products). Der Vorteil ist Flexibilität: Ändern sich die Marktgegebenheiten (und das passiert in der digitalisierten Welt ständig), ist es viel leichter, die Software flexibel anzupassen. Und: Im Vorfeld war die Entwicklung der Software weniger aufwändig als die „große Lösung“. Diese Software entwickeln wir mit agilen Methoden. Als IT-Pioniere tun wir das seit über zehn Jahren. Viele Unternehmen sind mit uns diesen Schritt gegangen und haben davon profitiert.

 „Softwareprodukte heute sind eigentlich nie fertig. Sie müssen sich mit Technik und Markt mit entwickeln. Produkte, die das durch die Herangehensweise an Entwicklung und Technologie können, sind automatisch zukunftsfähig. Deswegen setzen wir konsequent auf agiles Vorgehen.“

IT-Pionier Malte Breuer - ScrumMaster und Agiler Coach bei OHB Digital Services

  • Agile Softwareentwicklung vermeidet Risiken: Bei agilen Projekten verzichten wir auf unnötige starre technische und vertragliche Rahmen. Wenn die Rahmenbedingungen sich während der Umsetzung ändern,  können wir sehr flexibel reagieren und vermeiden Risiken für den Kunden.
  • Agile Softwareentwicklung vermeidet Fehlentscheidungen: Bei agilen Projekten mit OHB Digital Services arbeiten wir transparent für den Kunden. So können alle Beteiligten bestmögliche Entscheidungen treffen.
  • Agile Softwareentwicklung vermeidet Fehlentwicklungen: Wir haben gute Erfahrungen mit kurzen Feedback-Loops zwischen Kunde und Entwicklungsteam gemacht. So vermeiden wir unnötige Fehlentwicklungen.
Header Softwareentwicklung

Mit dem Kunden eng verdrahtet: Warum wir auf agile Softwareentwicklung setzen

Nach der umfassenden Beratung ist der agile Entwicklungsprozess ein iterativer Kreislauf und kein linearer Prozess ohne Eingriffsmöglichkeiten. Für Unternehmen, die sich in einer zunehmend digitalen Umgebung behaupten müssen, ist das ein echtes Plus. In kurzen Zyklen haben Sie immer wieder die Möglichkeit, einen Check zu machen und alles zu überprüfen: 

  • Geht das Projekt in die richtige Richtung?
  • Stimmt noch, was wir uns am Anfang des Projektes überlegt haben?
  • Haben sich die Grundannahmen für das Projekt geändert?
  • Sind neue Erkenntnisse gewonnen worden, die das Produkt weiterbringen?
  • Ist der erwünschte Erfolg mit den bereits im Einsatz befindlichen Versionen eingetreten? Falls ja, sind wir fertig? Falls nein, was müssen wir ändern?

→ Mit diesen Checks können Sie in der agilen Softwareentwicklung auf Unsicherheiten reagieren – ohne dass Sie wieder bei null anfangen müssen.

In vielen agilen Softwareprojekten haben wir die klaren Vorstellungen des Kunden hinterfragt. Das werden wir mit Sicherheit auch in Ihrem Projekt tun. Dieses „Challengen“ ist kein Selbstzweck, sondern führt zu besseren Ergebnissen. Denn manchmal sind die felsenfesten Grundannahmen gar nicht mehr so felsenfest, wenn man darüber spricht. Das Ergebnis: Das Softwareprojekt wird dann oft viel einfacher als zunächst gedacht. 

„Eine Entwicklung für mehrere Plattformen (iOS, Android und Web) ist oft wesentlich teurer als die Fokussierung auf eine Plattform. In einem Kundenprojekt haben wir vor der Wahl der Plattform gestanden. Im Feld waren verschiedenste Varianten von Geräten im Einsatz. Eine Entwicklung für all diese Optionen hätte viele Monate gedauert. Wir haben dann den Kunden gefragt, ob wir nicht mit Device-Leasing auf nur einer Plattform (iOS) schneller und stabiler auf den Markt kommen können. Und das haben wir dann auch getan. Die Geräte wurden später vom Kunden selbst gestellt, aber das Produkt ist mit Leihgeräten in den Markt gestartet und läuft noch heute mit wesentlich geringerem Aufwand an laufenden Kosten und Wartung als mit der ursprünglich angedachten Variante.“

IT-Pionier Malte Breuer - ScrumMaster und Agiler Coach bei OHB Digital Services

Wie wir mit agiler Software­entwicklung echten Mehrwert schaffen

In den letzten zehn Jahren haben wir sehr viele agile Softwareprojekte umgesetzt. Dabei hat sich immer wieder herausgestellt: Unsere Kunden haben einen echten Mehrwert. Der Mehrwert ist natürlich bei jedem Projekt spezifisch – so individuell wie die Software. Aber unseren Erfahrungen nach entsteht der Mehrwert agiler Softwareentwicklung auf diesen vier Ebenen:

1. Agile Softwareentwicklung fokussiert auf Business Value
Durch frühe und vorhersagbare Lieferungen herrschen im agilen Vorgehen von Anfang an Klarheit und Flexibilität. So können wir auch spätere Anforderungsänderungen berücksichtigen. Außerdem lassen sich Kosten und Zeit sehr präzise planen.

2. Bei agiler Softwareentwicklung steht der Mensch im Fokus
Wir bauen Software für Menschen. Dieser Aspekt spielt eine zentrale Rolle – vom Produktdesign über die gemeinsame Entwicklung im Team bis hin zum gemeinsamen Entwickeln eines großartigen Softwareprodukts.

3. Agile Softwareentwicklung denkt vom Ende her: dem Nutzen
Bei allen Überlegungen leitet uns stets der Blick auf das fertige Produkt. Das bedeutet, dass wir am Ende hauptsächlich den Nutzen bewerten. Viel zu oft fokussiert man sich dabei auf die technischen Details. Die sind wichtig. Aber das ist sehr einseitig und führt leider oft dazu, dass sich detailversessene Produktteams damit beschäftigen, die neuesten Technologien zu evaluieren. Sie verlieren den Fokus auf das Endergebnis. Das ist nie gut. Deshalb binden wir unsere Kunden immer in die Entwicklung ein und hinterfragen ständig: Bringt es den gewünschten Nutzen?

4. Agile Softwareentwicklung muss technisch exzellent sein
Wir sind der Meinung, dass die technische Exzellenz von Produkten die Basis für langlebige Produkte ist. Die Software soll über einen langen Zeitraum gewartet werden können und veränderbar bleiben. Denn kein Produkt wird in Version 1.0 über Jahre hinweg eingesetzt. Alle Produkte durchlaufen deshalb einen Prozess konstanter Veränderung. Das erfordert eine technische Basis, die den Gedanken der Veränderbarkeit und Anpassbarkeit in sich trägt. Diese Qualitätsansprüche sind unser Standard, den wir mit einer sauberen Software-Architektur und einem Fokus auf Qualitätssicherung und Testing jederzeit sicherstellen.

„Mit den Webtechnologien von heute ist das Hochziehen eines Projekts ein Kinderspiel. Wir nutzen die Technologien, die den Kinderschuhen entwachsen sind, und bauen mit ihnen solide Anwendungen mit einer modernen Architektur. Die Anwendungen überzeugen durch klare Trennung von Verantwortlichkeiten, solides Datenbankdesign und gute Schnitte in den Services.“

IT-Pionier Renee Rickling - Softwareentwickler bei OHB Digital Services

Agile Software macht den Wandel kontrollierbar

Klar gibt es auch Projekte oder Produkte, bei denen die Softwareentwicklung sehr linear verläuft – von der Konzeption bis zum Rollout. Aber das „So muss es sein und nicht anders“ wird gerade bei individueller Softwareentwicklung immer weniger. Das beobachten wir seit einigen Jahren.

„Bei Individualsoftware nimmt der Anteil an agiler Softwareentwicklung deutlich zu. Angesichts der rasanten Veränderung der Welt ist das aus meiner Sicht auch kein Wunder. Unternehmen müssen auf neue Rahmenbedingungen schnell reagieren. Das geht sehr gut in einem agilen Prozess.“

IT-Pionier Dr. Arne Gausepohl - Geschäftsführer OHB Digital Services

Der Druck auf die Unternehmen steigt. Wenn es ihnen nicht gelingt, die strategischen Projekte innerhalb einer bestimmten (und meist kurzen) Zeit umzusetzen, „stirbt“ das Projekt – oder das Unternehmen verliert komplett den Anschluss. Die Corona-Pandemie hat vielen Unternehmen in Deutschland gezeigt: Es gibt massiven Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung. Und: Die strategischen Entwicklungsprozesse sind oft zu schwerfällig.

Unsere These: Sie werden als Unternehmen dann erfolgreich sein, wenn es Ihnen gelingt, konstant auf die richtigen Themen, die richtigen Methoden und die richtige Technologie zu setzen. Verlierer dieser Entwicklung können ihr Geschäftsmodell nicht schnell genug ändern – und überleben den Wandel nicht.

Wir bauen intelligente und verständliche Software

Software spielt bei diesen Veränderungen immer eine Rolle. Software treibt den Wandel an – und Software macht den Wandel auch kontrollierbar. Wir programmieren schon heute keine Anwendungen mehr, die lediglich einfache Aufgaben umsetzen. Stattdessen bauen wir Apps, die es den Nutzern erlauben, komplexe Probleme schnell zu lösen. Dabei sollen sie nicht nur schnell Entscheidungen treffen können, sondern ihre Arbeit mit einer Software erledigen, die ihnen Freude bereitet.

Teaser Cloud Lösungen

Wir setzen bei agiler Softwareentwicklung auf Cloud-Plattformen

Wir setzen auf Cloud-Plattform-Lösungen. Das ist aus unserer Sicht die Grundbedingung, um die Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Veränderbarkeit agiler Software langfristig zu sichern.


So unterstützen Cloud-Lösungen die agile Software

  • Skalierbarkeit: Flexibler Rollout für wenige bis ganz viele Mitarbeiter
  • Kostenvorteile: Man zahlt nur für das, was man auch braucht
  • Sicherheit: Microsoft Azure ist ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert und bietet damit modernste Standards für die gesamte Plattform
  • Mobilität: Überall den gleichen Stand sehen
  • Bessere Kollaboration: Enge Mitarbeit dank Planung und Entwicklung mit modernen Softwareentwicklungsplattformen 
  • Automatische Updates: Alle Mitarbeiter haben immer die aktuelle Version der Software
  • Geschwindigkeit: Eine Änderung ist innerhalb von Minuten ausgerollt
  • Multi-Device: Unterstützung auf einer breiten Palette moderner Geräte
  • Prävention von Datenverlusten: Durch Back-ups in hoch sicheren Rechenzentren verhindern Sie Datenverlust durch Unachtsamkeit, Brände oder Hackerangriffe

Nicht nur Scrum: Diese Methoden für agile Softwareentwicklung setzen wir ein

Agile Softwareentwicklung: Da kommen sofort Methoden wie Scrum und Kanban auf den Tisch. Aber welche agile Methode ist die richtige? Daran scheiden sich die Geister. Für die einen ist es Scrum, für die anderen ist es Kanban. Und dann muss es aber bitte genauso ablaufen, wie es etwa der Scrum Guide vorsieht.

Wir sehen das nicht so und denken nicht in Schema F. Klar, auch wir setzen größtenteils auf Scrum: kurze Zyklen, iterative Prozesse und kleine Schritte. Aber wir haben Scrum so adaptiert, dass es für uns passt. Denn entscheidend für den Erfolg ist, sich als Team zu verstehen, das in einem engen Verbund die Produkte entwickelt. Das ist viel wichtiger als die Auswahl der Methode.

Unsere Teams verkörpern die agilen Werte viel stärker, als dass wir eine strikte Entwicklungsmethode verfolgen. Es sind die Team-Entscheidungen, die einem Projekt oder einem Team zugrunde liegen:

  • Haben wir alle an Bord, die wir brauchen, um das Projekt zu starten?
  • Stehen uns die benötigten Mittel zur Verfügung?
  • Haben wir ein Team, das den Namen Team verdient?
  • Gute Zusammenarbeit in einem offenen Miteinander sind ein essenzieller Teil auf dem Weg, erfolgreiche Produkte zu entwickeln. Kein Prozess hat je ein Projekt gerettet, es hängt immer davon ab, ob das Entwicklungsteam mit dem Kunden eine gute Kombination ergibt.
  • Jeder Plan ist nur so gut wie das Wissen zum Zeitpunkt seiner Erstellung. Wenn wir nicht flexibel im Denken und in der Produktplanung sind, kommt am Ende nicht das heraus, was der Kunde wollte.
  • Fokus ist entscheidend: Nur mit der Konzentration auf das, was wirklich wichtig ist, entwickeln wir richtige Produkte. Der Fokus auf das gemeinsame große Ziel des Teams lässt uns alle am gleichen Strang ziehen und verhindert, dass wir Zeit für Irrelevantes oder Nebensächliches verschwenden.
  • Respekt gegenüber anderen Meinungen und Ansichten ist wichtig, damit wir die komplexen Probleme von verschiedenen Seiten betrachten und nicht die lauteste Meinung gewinnt. Egal wer eine Idee hat und egal wie (un)wichtig sie von anderen empfunden wird: Wir hören sie uns an.

Wie wir Scrum verstehen

Für uns ist Scrum ein Tool. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wir benutzen Scrum hauptsächlich bei der Entwicklung neuer Produkte. Hier ist Scrum der Rahmen für unser Handeln innerhalb des Teams – und zwischen uns und unseren Kunden. Die agilen Werte leiten uns dabei ebenfalls, weil sie ausdrücken, was schon lange das neue Normal ist: Projekte oder Produkte kann man nur im Team entwickeln. Und nur dann, wenn wir im Sinne des Kunden ergebnisorientiert, offen und anpassungsfähig sind.

Scrum hilft unseren Kunden dabei, genau das Produkt zu bekommen, welches sie benötigen. Gemeinsam bauen wir eine solide architektonische Basis auf. Von dieser ausgehend starten wir in die Produktentwicklung mit einem klaren Plan, der aber nicht in Stein gemeißelt ist. Unser Product Backlog reflektiert dabei immer den aktuellen Stand des Wissens zu der Zeit. 

Unser Sprints dauern maximal 2 Wochen. Das gibt uns die Möglichkeit, unser Vorgehen häufig zu überprüfen und anzupassen. Das Ziel: Wir wollen das Produkt noch schneller oder besser ausliefern – oder uns besser an die Umgebung des Kunden anpassen.

Transparenz zwischen uns und dem Kunden und Offenheit der Entwicklung sind zentrale Bestandteile unseres Vorgehens. Wir versuchen den Kunden möglichst oft eng in die Entwicklung mit einzubeziehen, sei es über das Öffnen unserer Plattform, direkten Zugang zu Demo-Systemen oder das klassische Sprint Review. 

Klar braucht die Software auch eine gute technische Basis. Diese Basis haben wir durch solide Prinzipien moderner Softwareentwicklung bereits gelernt, sodass wir dieses Vorgehen leicht anpassen und an die Kundenbedürfnisse adaptieren können.

Als iterativ-inkrementelles Vorgehen bietet Scrum viele Vorteile, die schon lange gängige Praxis in der Softwareentwicklung sind. Scrum reagiert einfach und mit wenigen, aber wichtigen Regeln auf die Komplexität der Softwareentwicklung. Das gibt uns immer wieder genügend Sicherheit und Ruhe, die Lösungen zügig und zielgerichtet umzusetzen

Individualsoftware mit etablierter Technologie 

Wir bauen Software mit moderner Architektur – mit passenden und bewährten Architekturmustern

  • Wir bauen Web-Apps: SPA, PWA oder auch mit Electron. Dabei setzen wir primär auf Angular, React oder Vue. Wenn Geschwindigkeit unabdingbar ist, ist SSR mithilfe moderner Frameworks wie Gatsby oder Next.js für uns die Wahl.
  • Als Backend sind wir oft klassisch unterwegs: mit einem meist .NET- oder Node.js-basierten Backend und einer klassischen API. Mit Serverless Functions können wir aber auch leichtgewichtige und kostengünstige Backends umsetzen.
  • Die Datenbank im Produkt ist entweder relational oder dokumentenbasiert. Dabei haben wir eine lange Historie als Oracle Partner mit der Oracle Datenbank. Mittlerweile haben wir oft MSSQL oder PostgreSQL im Einsatz. Bei den dokumentenbasierten Datenbanken arbeiten wir mit NoSQL-Datenbanken – etwa Azure-Cosmos-DB-Lösungen, CouchDB oder MongoDB.
  • iOS oder Android bedienen wir entweder über Cordova oder nativ.
  • Unsere Infrastruktur läuft auf Microsoft Azure. Damit können wir jede Anwendung technologisch realisieren. Wir haben eine breite Möglichkeit von Deployments für verschiedene Compliance-Bedürfnisse in Deutschland und Europa.

Das klingt interessant für Sie und Ihr Unternehmen? Dann melden Sie sich bei uns.

oder rufen Sie uns an unter: 0421/2 20 95-0